Touristische Potenzialanalyse Zentrum Naturerlebnis Alpin

Touristische Potenzialanalyse Zentrum Naturerlebnis Alpin

In den beiden allgäuer Gemeinden Balderschwang und Obermaiselstein wird ein Zentrum Naturerlebnis Alpin schrittweise aufgebaut. Die Regierung von Schwaben hat hierzu die Erstellung einer touristischen Potenzialanalyse beauftragt, die bis Ende des Jahres 2021 vorgelegt werden soll. Zentrale Leistungspunkte des Projektes, das das AFI federführend in Zusammenarbeit mit St. Elmos Tourismusmarketing durchfürht sind eine umfassende Zielgruppenanalyse, die Durchführung einer Bestandsaufnahme mit den wichtigsten Naturerlebnispunkten, die Entwicklung von Leitprojekten und einer zentralen Leitidee sowie die Abschätzung der Wirkung einer möglichen Umsetzung auf Besucherzahlen und Wertschöpfung.

Einen besonderen Fokus wird man im Projekt auf alpine Wintererlebnisangebote legen, da diese im Alpenraum abseits der bekannten auf Schneesportarten basierenden Produkte kaum existieren. Zudem soll im Sommer eine mit E-Bikes auch für weniger sportliche Gäste abfahrbare Strecke mit thematisch verschiedenen Stationen, wie etwa Moor, Alpwirtschaft, Gebirgsbäche, Wildbeobachtung oder Werbwald entstehen, die die beiden Gemeinden verbindet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.